Kostenlose-Rufnummer.de - News & Aktuelles zu Servicenummern

Sonderrufnummern

Sonderrufnummern beantragen

Wenn Sie für Ihren Kunden zusätzliche Dienste über Sonderrufnummern offerieren, dann müssen die gesetzlichen Regelungen beachtet werden. Kostenpflichtige Mehrwertdienste, die über Sonderrufnummern mit den Vorwahlen 0900, 080 oder 0137 erbracht werden, unterliegen einer besonderen Preisauszeichnungspflicht.

Sonderrufnummern nehmen an Bedeutung zu und werden in der Regel für Support-Hotlines, Gewinnspiele oder Fax-Abruf-Diensten genutzt. Fast jeder Webseitenbetreiber nutzt heute eine Sonderrufnummer. Je nach Art der Sonderrufnummer richtet sich die entsprechende Preishinweispflicht. Gerade bei Premium-Diensten muss der Anrufer auf den zu zahlenden Preis eindeutig hingewiesen werden. Der Preis muss entweder pro Anruf oder pro Minute inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer ausgewiesen werden.

Unabdingbar ist auch der Hinweis für Anrufer, auf abweichende Preise bei Mobilfunknutzung zu achten, also für Anrufe vom Handy. Die Mobilfunker kassieren hier ganz unterschiedliche Preise ab. Nur die wenigsten Sonderrufnummern-Anbieter wissen, welcher Preis für die Nutzung von Mehrwertdiensten bei den ganzen Mobilfunkern erhoben wird.

Richtet man einen Faxdienst ein, dann muss neben dem Preis auch die Seitenanzahl oder die Datenmenge bei Datendiensten angegeben werden. Es versteht sich von selbst, dass die Preise gut lesbar und schnell auffindbar angegeben sind. Der Anrufer muss sofort erkennen können, dass der Preis in unmittelbarem Zusammenhang mit der Rufnummer zu verstehen ist.

Die gesetzlich vorgeschriebene Rufnummer Preisansage für 0900 Nummern erfolgt vom Anbieter selbst. Darum muss sich der Kunde nicht kümmern. Ruft der Anrufer eine 0900 Nummer an, dann kommt der Anruf auf einen Computer des Sonderrufnummernanbieters. Hier erfährt der Anrufer dann die entsprechende Preisansage, die vollkommen kostenlos ist.

Wenn der Anbieter dann zum Premium-Anbieter durchgestellt wird und das Gespräch zustande kommt, zahlt der Anrufer die angesagten Kosten. Bei 0180 Nummern reicht ein schriftlicher Hinweis. Eine gesprochene Preisansage ist bei 0180 Nummern nicht erforderlich.

Unser Beispiel-Tipp für die schriftliche Hinweispflicht:

14 Cent/Min. dt. Festnetz; Mobil max. 42 Cent/min.

Posted in: Sondernummern

Leave a Comment (11) ↓

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.